Ausgesprochen frei

Ausgesprochen frei ist ein Kollektiv freischaffender Künstlerinnen aus Hamburg, welches ich im Frühjahr 2020 gemeinsam mit Kristina Nadj, Roxana Safarabadi und Catalina Suchomel gegründet habe. Seitdem erweitert sich das Team stetig, zum Beispiel um Schauspielerin Nina Sarita Balthasar, Musiker Henrik Demcker und Grafiker Sebastian Kowalczyk. Wir beschäftigen uns in erster Linie mit feministischen Themen und setzen uns für Gleichstellung, Freiheit und einen offenen Austausch ein.

Aktuell treten wir mit unserer Stückentwicklung Inside Sybille zum Thema weibliche Sexualität, Körperbilder und Selbstbestimmung im deutschsprachigen Raum auf, unter anderem im Ernst-Deutsch-Theater Hamburg und im Kabarett-Theater Distel in Berlin.

Außerdem haben wir 2021 zusammen mit dem Paper Street SOAP Kollektiv die Eigenproduktion Tyler Durden Muss Sterben im Kraftwerk Bille in Hamburg zur Uraufführung gebracht und beim Tagträumer*innen Festival Horn (Österreich) gezeigt.

Weiter Projekte sind in Planung…

Gründungsteam von ausgesprochen frei
(v.l.n.r. Catalina Suchomel, Kristina Nadj, Hannah Ehlers, Roxana Safarabadi)
©Polina Andriyvna