Das Leben danach und damit

Auf der einen Seite sind die Zeiten des kompletten Lockdowns gefühlt schon eine Ewigkeit her und vieles geht wieder seinen normalen Gang, gleichzeitig ist Corona wohl nicht nur für alle Kunstschaffenden auch weiterhin sehr präsent und wir müssen mit und gegen den Virus arbeiten. Das geht in meinem aktuellen Projekt ganz gut: mit verschiedensten Kreativen arbeite ich an „Verschwörung im Gängeviertel – ein multimedialen Theater-Walk“. Hierbei gibt es ganz coronakonform kein großes Publikum, sondern alle Besucher*innen gehen einzeln auf einen interaktiven Rundgang mit Installationen, Szenen und Musik durch das Speckhaus im Gängeviertel in Hamburg. Das Thema ist ganz aktuell: Verschwörungstheorien – zwischen Wahrheit und Lüge, Wissen und Meinungen…

Zu sehen beziehungsweise zu erleben gibt es das Ganze vom 20. bis 23.08. beim Geburtstag des Gängeviertels! Mehr Infos gibt es hier.

Und jetzt?

Dachten sich viele Künstler, als die Einschränkungen aufgrund der aktuellen Lage immer größer wurden. Und so habe auch ich schweren Herzens mein Wohnzimmerkonzert abgesagt. Aber aufgrund der technischen Möglichkeiten, konnte ich mein Konzert dann einfach zu Instagram verlegen und habe das erste mal im Live-Stream gespielt! Und das hat echt Spaß gebracht, mache ich definitv noch mal 🙂

Generell verbringe ich meine Zeit momentan vor allem mit meinen drei Herzensprojekten: Musik machen und Songs schreiben, eine Stückentwicklung mit meinen lieben Frolleginnen (Freundinnen und Kolleginnen) von ausgesprochen.frei und ich schreibe an einem Kindermusical. Darüber verrate ich an dieser Stelle noch nicht so viel, aber es bereitet mir große Freude!

Soweit von mir aus der Isolation 🙂
Liebe Grüße und alles Gute für euch,
eure Hannah

Frau Lampion sagt Hallo!

Letzte Woche habe ich mein erstes Wohnzimmerkonzert mit eigenen Songs gegeben. Und weil ich in letzter Zeit so viel tolles Feedback zu meiner Musik bekommen habe, habe ich mich entschlossen, mich damit nun in die Öffentlichkeit zu wagen. Von daher werde ich bald mein erstes öffentliches Konzert geben und Frau Lampion in die große, weite Welt hinaus schicken! Termin und weitere Infos folgen bald…

Termine, Termine

Schon wieder ist die Zeit so schnell vergangen, Projekte wurden erdacht, realisiert und Aufführungen gewuppt. Vor zwei Wochen haben wir einen weiteren schönen Kultursalon im Hotel Wedina veranstaltet. Unter dem Titel „Inside Sybille – Ein Vorspiel im Kopf“ habe ich mit drei lieben Kolleginnen einen komplizierten Blick auf die einfachste Nebensache der Welt geworfen.

Und nun geht es schon weiter! Auf unsere Liebeslyriklesung habe ich ja schon im vorherigen Beitrag hingewiesen und danach steht noch ein tolles Projekt an:
Ende des Monats darf ich auf Kampnagel in dem Stück „Rechnitz (Der Würgeengel)“ von Elfriede Jelinke in der Regie von HfMT-Student Woody Mues auf der Bühne stehen. Wir spielen am 28.06. und 01.07. jeweils um 19:00 Uhr, weitere Infos zu unserem Stück findet ihr hier.

Ich würd mich freuen, euch dort zu sehen!
Habt einen schönen Juni und liebe Grüße aus der schönsten Stadt der Welt
eure Hannah

Frühlingsgefühle

Ach, wie die Zeit vergeht! Schneeweißchen und Rosenrot sind schon längst abgespielt und die letzten Wochen waren gefüllt mit diversen Vorsprechen, Workshops und sonstiger Weiterbildung. Nun konzentriere ich mich auf eigene Projekte. So starte ich mit meinem Kollegen Quintus Hummel gerade die Wiederaufnahmeproben für unsere musikalische und szenische Lesung „Die Welten dreh’n sich all‘ um Liebe“. Diese werden wir am 16. Juni im Rahmen des Festivals „Literatur in den Häusern“ erneut aufführen – dazu schon mal ganz herzliche Einladung!

Die Welten dreh’n sich all‘ um Liebe…

Eventuell wird es auch im Mai noch mal einen Kultursalon im Hotel Wedina mit mir geben, aber Genaueres kann ich erst später mit euch teilen 🙂

Solange wünsche ich euch einen sonnigen Frühling,
eure Hannah

Rosen sind rot…

Ich freue mich sehr, euch mitzuteilen, dass ich als „Rosenrot“ für die Produktion von „Schneeweißchen und Rosenrot“ am Hoftheater Ottensen besetzt wurde! Die Proben zu diesem lustigen, bunten und musikalischen Wintermärchen haben bereits begonnen und wir feiern am 18. Januar um 16:00 Uhr Premiere. Danach spielen wir bis zum 24. Februar jeden Freitag um 16:00 Uhr und samstags und sonntags um 14:30 Uhr und 16:00 Uhr.  Herzliche Einladung, ich freue mich über jedes bekannte Gesicht!

Kamera läuft – und bitte!

Vor ein paar Tagen stand ich vor der Kamera von Alexander Resch (Showreel Hamburg) und wir haben drei kurze Demoszenen für mein Showreel gedreht. Mit diesen kann ich mich nun auf den verschiedenen Schauspielerdatenbanken präsentieren oder direkt bei Castern für Film und Fernsehen vorstellen. Es war ein wirklich schöner Dreh mit viel Spaß und tollen Kolleginnen und Kollegen! Ich bin schon sehr gespannt auf das Ergebnis, welches ich bald mit euch hier teilen werde 🙂

Bis bald, eure Hannah

Ausgezeichnet!

Es ist mir eine große Freude, euch mitteilen zu können, dass ich mit dem Exzellenzsiegel des VdpS (Verband deutschsprachiger privater Schauspielschulen) ausgezeichnet wurde!

In Berlin wurden 29 AbsolventInnen aus ganz Deutschland geprüft und 12 davon haben das Siegel erhalten. Wir dürfen nun an einer Reihe von Intendantenvorsprechen in ganz Deutschland teilnehmen.

Ich freue mich über jeden, der Zeit und Lust hat zu kommen! Anmelden kann man sich unter office(at)vdps.info

Das sind die Termine:

Montag, 5. November, Berlin, 12.00 Uhr
Quatsch Comedy Club, Bühne im Friedrichstadt-Palast
Friedrichstraße 107, 10117 Berlin

Dienstag, 6. November, Hamburg, 12.00 Uhr
Monsun Theater
Friedensallee 20, 22765 Hamburg

Mittwoch, 7. November, Köln, 12.00 Uhr
TanzFaktur
Siegburger Str. 233 w – 235, 50679 Köln

Donnerstag, 8. November, Frankfurt, 11.00 Uhr
Städtische Bühnen, Probebühne 2 der Oper
Untermainanlage 11, 60311 Frankfurt am Main

Donnerstag, 8. November, Wiesbaden, 16.00 Uhr
Hessisches Staatstheater Wiesbaden
Christian-Zais-Straße 3, 65189 Wiesbaden

Freitag, 9. November, München, 12.00 Uhr
Teamtheater Salon
Am Einlaß 4, 80469 München

Liebe Grüße
Eure Hannah

 

The Virtual Mirror

Ich freue mich sehr, dass ich bald beim ersten kompletten Reading von „The Virtual Mirror“ in Hildesheim dabei sein kann! Das ist eine „genuine Rock’n’Gamez Cross-Opera“, also eine Computerspielrockoper von Komponist Stefan Wurz und Spieleentwickler Wolfgang Walk und ich darf die verschiedenen Künstler, die das Werk erstmals in seiner Gesamtheit präsentieren als Sängerin im Ensemble unterstützen.

Da es ein internes Reading ist, kann ich leider keine Einladung dafür aussprechen, aber hoffentlich gibt es das Stück dann bald auf einer deutschen Bühne zu sehen. Dafür schon jetzt meine Empfehlung!

Wer schon mal ein paar kleine Ausschnitte hören möchte, kann das hier tun:

 

Viel Spaß und viele Grüße

eure Hannah